☰ Menü

Juli 2021

Es ist ein positives Signal an den Nachwuchs und ein wichtiges Zeichen für die Zukunftsfähigkeit des Berufs. Die Tarifvertragsparteien Bundesverband Deutscher Steinmetze und IG BAU haben sich auf einen neuen Tarifabschluss bei der Ausbildungsvergütung geeinigt.

Ab 1. August 2021 steigen die Vergütungen wie folgt:

1. Ausbildungsjahr 850 € (bisher 530 €)

2. Ausbildungsjahr 950 € (bisher 620 €)

3. Ausbildungsjahr 1.100 € (bisher 720 €)

Das Steinmetzhandwerk verfügt damit über konkurrenzfähige Vergütungen für Auszubildende – ein weiteres Argument für den Einstieg in dieses moderne Traditionshandwerk.  

Zugleich wird der Tarifvertrag eine Öffnungsklausel für Arbeitgeber enthalten, die aufgrund ihrer wirtschaftlichen oder betrieblichen Situation diese Vergütungssteigerungen nicht sofort umsetzten können. Mit Zustimmung der Tarifvertragsparteien können sie eine Ausnahmeregelung zur Höhe der Ausbildungsvergütung treffen, um auch weiterhin Nachwuchs auszubilden zu können.

bbw-Pressemeldung: Ausbildung im Steinmetzhandwerk – für 2021 noch viele Plätze frei!

 

Azubivergütung

Kontakt

Berufsbildungswerk
des Steinmetz- und
Bildhauerhandwerks e.V.

Parkstr. 22
65189 Wiesbaden

Tel: 0611 97712-24
> Fax: 0611 97712-30
info[at]bbw-steinmetz.de